Um ein umfassendes Aufgabenpaket möglichst effektiv bewältigen zu können,  hatten sich die Mitglieder der vor etwa zweieinhalb Jahren ins Leben gerufenen „Arbeitsgruppe Foto-Historie“ zu einem in die Zukunft gerichteten  Schritt entschlossen, nämlich der Konstituierung als eingetragener Verein. 

Die Gründungsversammlung fand am 25. August dieses Jahres statt.

Der Kreis der Gründungsmitglieder setzte sich zusammen aus Vertretern/Vertreterinnen der unterschiedlichsten Berufssparten: Kunsthistoriker/in, Buchhändler/in, Verwaltungsbeamter/in, Fotograf/in, Student/in.

Allen gemein war die Affinität zur Fotografie, zur praktischen wie theoretischen Ausein-anderandersetzung mit dem Medium, zur Erforschung der historischen und auch zeitnahen Hintergründe dieses Phänomens, vor allem aber das Interesse an den Menschen, die für das Phänomen stehen: den Fotografen.

Dort sollte dann auch der Schwerpunkt unserer Arbeit liegen, bei den Lebensdaten, den Viten der Fotografen. 

 

Gestaltet werden soll unsere Arbeit  mit den Werkzeugen modernster Technik. Persönliches, individuelles Forschen sollte einhergehen mit der Einbindung Vieler, die mit Kenntnisreichtum, Wissen und Erfahrung zum Projekt beisteuern könnten.

 

Der erste Schritt ist getan, viele weitere, hoffentlich ergebnisreiche, sollen folgen.

 

Template by JoomlaShine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen